Folienheizungen - Elektro- und Elektronikindustrie

U.a. bei hochwertigen Sendeeinheiten der Mobilfunkindustrie haben sich flextem-Schaltschrankheizung bewährt. Die geregelten Folien-Heizelemente ermöglichen einen sicheren Betrieb von Sendeeinheiten bei Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes. Die magnetfeldreduzierte Technik der flextem-Heizfolie sorgt dafür, dass die Sendeleistung nicht beeinträchtigt wird. Eine auflaminierte CU-Schicht sorgt zusätzlich für eine elektrostatische Abschirmung und einer optimalen Wärmeverteilung bei Flächenleistungen bis zu 1,6 KW pro Sendeeinheit.

flextem-Geräteheizungen werden in Hochleistungstransformatoren zur thermischen Regulierung eingesetzt.

flextem-Displayheizungen ermöglichen auch bei tiefen Temperaturen eine schnellstmögliche Schaltzeit.

Zur Analyse thermischer Veränderungen in Fahrzeugen werden flextem IR-Heizfolien zur Simulation der Körpertemperatur eingesetzt. Durch die exakte Leistungsbestimmung der Körpersimulationsheizung lässt sich die Temperatur des menschlichen Körpers sehr genau nachstellen.

Die exakten Widerstandswerte unserer Leiterbahnen werden zwischenzeitlich auch als Sicherheitssensor in hochwertigen Elektronikbauteilen genutzt. Bei mechanischer Manipulation ändert sich die Stromaufnahme, und der Sicherheitswiderstand löst in Verbindung mit der entsprechenden Elektronik einen verwertbaren Impuls aus. 

Flexible Entfrostungsheizungen halten u.a. Satellitenantennen frei von Eis und Schneebefall. Auch in professionellen Wetterstationen / Niederschlagsmessern werden flextem-Enteisungsheizungen zur Vermeidung von Schneekappen eingesetzt.

 

ANSPRECHPARTNER

Sie haben weitere Fragen?

Verkauf
Herr Trupke
E-Mail

Telefon:
+49 (0) 62 39/99 7 99–23

Fax:
+49 (0) 62 39/99 7 99-29

Kundenservice Folienheizungen
Frau Hartinger
E-Mail

Telefon:
+49 (0) 62 39/99 79 9-11

Fax:
+49 (0) 62 39/99 79 9-29

ONLINEANFRAGE

Einfach und schnell. Nutzen Sie unser Anfrageformular.

WEITERE INFOS

Broschüre anfordern
Menue11